Circa 30.000 Menschen demonstrierten im April 2017 gegen den Bundesparteitag der AFD in Köln. Es war begeisternd, einer von den Demonstranten zu sein und zugleich dieses tolle Event zu fotografieren. Da war die Hoffnung noch groß, dass dieser braune Mist niemals wieder Fuß fassen könnte in Deutschland. Leider haben die Bundestagswahlen nun etwas anderes belegt. Ich könnte nur noch kotzen, dass die AFD so gut abgeschnitten hat. Und mir soll keiner mit Ausreden wie „Ich bin kein Nazi. Ich habe nur aus Protest die AFD gewählt“ kommen. Es gab genügend andere kleine Parteien, die zur Auswahl standen. Jetzt heißt es friedlich kämpfen, um diese braune Brut wieder aus dem Bundestag und aus dem Land zu treiben. Panik-Panther!

Aus den vielen Fotos, die ich bei dieser Demo gemacht habe, ist ein Bildband entstanden, der bei amazon erhältlich ist. Leider ist der Preis für gedruckte Bücher sehr hoch. Glaubt mir, ich habe nicht viel daran. Ich stelle trotzdem mal den Link hier rein.

Köln gegen Rechts bei Amazon

Wer mit einer PDF-Version des Buches zufrieden ist, kann diese für 10 Euro von mir haben. Bitte kontaktiert mich einfach über facebook .

Hier nun ein paar Fotos aus dem Buch und ein dazu passender Song.

Sie brauchen keinen Führer

Text: Udo Lindenberg; Musik: Udo Lindenberg, Hendrik Schaper

In der U-Bahn kreisen Sprüche
und die Sprüche sind nicht neu
vor 50 Jahren klang das ähnlich
und war im Sinne der Partei

In den Kneipen erzählen sie Witze
brutale Witze und lachen kalt
und sie beschließen, wer ihnen den Job klaut
wird vergast oder abgeknallt

Auf dem Schulhof spielen die Kinder
„Türke und Gendarm“
und in der Klasse, getrennt nach Rasse
im Geschichtsunterricht gähnen sie lahm

Auf den Straßen und im Fußballstadion
fangen sie wieder an zu schrein
und dann schmeißen grölende Germanen-Gangs
Granaten in die Kebab-Läden rein

…und viele sagen immer noch:
So schlimm ist das doch wirklich nicht
es ist doch hier weit und breit
kein neues Drittes Reich in Sicht

Nein, sie brauchen keinen Führer
nein, sie können’s jetzt auch alleine
nein, sie brauchen ihn nicht mehr
diese neuen Nazi-Schweine
und keine braune Uniform
die Klamotten sind jetzt bunt
doch die gleiche kalte Kotze
schwappt ihnen wieder aus dem Mund
sie marschieren nicht in der Reihe
doch die Front steht wie ein Mann
ja, früher waren’s die Juden
und heute sind die Türken dran

…und viele sagen immer noch:
Das wird sich niemals wiederholen!
Aber seht ihr denn nicht an den Häuserwänden
dieselben alten neuen Parolen?

Nein, sie brauchen keinen Führer
nein, sie können’s jetzt auch alleine
nein, sie brauchen ihn nicht mehr
diese neuen Nazi-Schweine
und den hocherhobenen Kopf
und den deutschen Herrenblick
lassen sie niederschmetternd wirken
auf Untermenschen und sonstige Türken

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein